Aktion Junge Fahrer (AjF)

Junge Fahrer sind eine Hochrisikogruppe.

 

Jeder 5. Verletzte und Getötete fällt in die Altersgruppe der 18- bis 25- Jährigen, obwohl nur jeder 12. der Gesamtbevölkerung zu dieser Gruppe gehört.

 

Fahranfängern und jungen Fahrern fehlt noch die Übung und Erfahrung im Umgang mit ihren Fahrzeugen. Daher schätzen sie viele Verkehrssituationen nicht richtig ein.

Anstelle einer vorausschauenden Fahrweise pflegen zahlreiche junge Fahrer einen risikoreichen Fahrstil. Das Auto – Symbol für eine neue Freiheit – wird gern im wahrsten Sinne des Wortes „ausgefahren“. Alle Faktoren führen zu einem erhöhten Gefährdungspotential.

Das Programm vermittelt einer Hochrisikogruppe in spannender Weise sehr ernste Inhalte. An Fahrsimulatoren für PKW, Motorrad sowie am Überschlagsimulator ist es z.B. möglich, das eigene Können zu testen und die eigenen Grenzen zu erleben. Sehr schnell wird dann klar, dass man falsch oder zu spät reagiert hat.

Mit Alkohol oder Drogen im Blut und in aufgereizter Stimmung vermindert sich die Fähigkeit Geschwindigkeiten und Situationen realistisch einschätzen zu können. Besonders gefährdet sind hier auch die Beifahrer, zumeist junge Frauen, die bei Unfallfahrten häufig ums Leben kommen.

Neben dem Erlebnis eines Überschlags in unserem Mini vermitteln wir folgende Trainingsschwerpunkte:

  • Richtige Sitzposition im Auto: Sitzeinstellung, Einstellung der Kopfstützen, Sinn und Zweck eines richtig angelegten Sicherheitsgurtes
  • Selbstrettung: ohne Panik die Technik beherrschen, im Falle eines Überschlags sich selbst zu   befreien, lebensrettende Wirkungsweise des Sicherheitsgurtes erkennen
  • Fremdrettung: einen Bewusstlosen ohne weitere Gefährdung aus seinem Gurt und dem Fahrzeug zu bergen
  • Rettung aus dem Wasser: richtiges Verhalten beim Befreien aus dem Fahrzeug im Wasser erlernen
  • PKW Federkörner mit Gurtschneider: Wichtigkeit des Mitführens und Erklärung der Anwendung

Dieses Programm zielt auf die Einsicht junger Menschen, vernünftig und umsichtig zu fahren, damit es nicht zu Unfällen kommt und der Fahrspaß erhalten bleibt.

 

"Denn schnell kann alles vorbei sein"

   

Neuigkeiten  

12.12.2017

LVW - Nachrichten 06 / 2017

Lesen Sie bitte die aktuelle Ausgabe der Landesverkehrswacht - Nachrichten.

Weiterlesen ...

15.11.2017

Banner „Vorsicht Schulkinder“ für Eduard-Staudt-Schule

gesponsert von der
Kreisverkehrswacht Kelheim e.V.

Weiterlesen ...

06.11.2017

aktuelle Plakataktion

"Winterreifen"

Weiterlesen ...

02.11.2017

Dankveranstaltung Schulweghelfer

im Landratsamt Kelheim

Weiterlesen ...

25.10.2017

Üben, bis die Reifen quietschen

Die Seniorenfahrtrainings der Verkehrswacht sind gut gebucht.

Weiterlesen ...
   
© KVW Kelheim e.V. - Tel. 09441 174 5288 - Fax. 09441 174 6258 - info@kreisverkehrswacht-kelheim.de