Alkohol und Drogen

Die am meisten gefährdeten und zugleich gefährlichsten Verkehrsteilnehmer sind männlich junge Fahrer zwischen 18 und 25 Jahren. Gerade bei der nächtlichen Heimfahrt auf der Landstraße, zum Beispiel nach einem Diskobesuch oder einer Party mit Freunden in der Nachbargemeinde, lauern die Gefahren.

Foto: Polizei Heidekreis

Mit Alkohol oder Drogen im Blut und in aufgereizter Stimmung vermindert sich die Fähigkeit, Geschwindigkeiten und Situationen realistisch einschätzen zu können. Besonders gefährdet sind hier auch die Beifahrer, zumeist junge Frauen, die bei Unfallfahrten häufig ums Leben kommen. Rund 14 Prozent aller Verkehrstoten waren im Alter von 18- bis 24 Jahren, der Altersgruppe mit den meisten Fahranfängern.

weitere Informationen unter:

   

Neuigkeiten  

20.10.2019

Sicherheit auf dem Schulweg

AOK Kelheim und Kreisverkehrswacht sorgen sich um die Sicherheit von Erstklässlern in Mitterfecking, Abensberg und Mainburg.

Weiterlesen ...

18.10.2019

Gurtschlitten

zum 50 jährigen Jubiläum der Verkehrswacht Mainburg

Weiterlesen ...

12.10.2019

Pkw-Fahrtraining

13 Autofahrer/innen kamen zu FIT IM AUTO im städtischen Bauhof in Kelheim. Am 2. November findet ein zusätzliches Training statt!

Weiterlesen ...

07.10.2019

LVW - Nachrichten 05 / 2019

Lesen Sie bitte die aktuelle Ausgabe der Landesverkehrswacht - Nachrichten.

Weiterlesen ...

02.10.2019

Gemeinschaftsprojekt der Verkehrswachten

Drei neue Räder für Eduard-Staudt-Schule gesponsert

Weiterlesen ...
   
© KVW Kelheim e.V. - Tel. 09441 174 5288 - Fax. 09441 174 6258 - info@kreisverkehrswacht-kelheim.de