ADFC-Fahrradklimatest 2020 testet erneut „Fahrradfreundlichkeit“ aller Kommunen in Deutschland

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hat zum 1. September wieder bundesweit alle Radfahrer dazu aufgefordert, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten.

Foto: ADFC

Die Umfrage gibt Politik und Verwaltung lebensnahe Rückmeldungen zu Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung.

Macht Radfahren in Ihrer Stadt Spaß oder Stress?

Bei der Online-Umfrage werden 32 Fragen zur Fahrradfreundlichkeit gestellt – beispiels-weise, ob das Radfahren in der Stadt Spaß oder Stress bedeutet, ob die Radwege von Falschparkern freigehalten und im Winter geräumt werden und ob sich das Radfahren insgesamt sicher anfühlt.

Bis 30. November bewerten! Ergebnisse im Frühjahr 2021

An der Umfrage teilnehmen können alle Bürger*innen bis 30. November 2020 unter www.fahrradklima-test.de. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2021 präsentiert. Ausgezeichnet werden die fahrradfreundlichsten Städte und Gemeinden nach sechs Einwohner-Größenklassen sowie diejenigen Städte, die seit der letzten Befragung am stärksten aufgeholt haben.

Auch auf Facebook und Twitter

Neuigkeiten zum ADFC-Fahrradklima-Test postet der ADFC auf Twitter und Facebook unter #fkt20 und #radklima. Radbegeisterte werden gebeten, die Informationen weiter zu verbreiten. Der Test wird umso aussagekräftiger, je mehr Menschen mitmachen.

Zusatzfragen 2020: Hat die Corona Pandemie etwas bewirkt?

In den letzten Wochen und Monaten hat sich der Alltag von uns allen stark verändert. Daher gibt es dieses Mal Zusatzfragen zur Pandemie-Situation. Wir wollen wissen ob und wenn ja, welche Städte in dieser Situation etwas verändert und die Chance für mehr Radverkehrsförderung genutzt haben.

   
© KVW Kelheim e.V. - Tel. 09441 174 5288 - Fax. 09441 174 6258 - info@kreisverkehrswacht-kelheim.de