Pfarrer segnet Überschlagsimulator  

Der neue Überschlagsimulator der Kreisverkehrswacht Kelheim (KVW) ist anlässlich der Kelheimer Aktionstage "Hand in Hand" am Freitagnachmittag auf dem Stadtplatz durch Stadtpfarrer Reinhard Röhrner gesegnet worden.

Vorsitzender Christian Prasch wies darauf hin, dass mit der Anschaffung in Höhe von rund 55 000 Euro der Verein nun über eine Anlage mit neuester Sicherheitstechnik verfüge. Wie die KVW weiter mitteilte, erleichtert der jetzige Transporter mit fest aufgebautem Überschlagsimulator bei Buchungen dem Betreuungsteam den Start an Einsatzorten erheblich, da ein zeitaufwendiges und mit Risiko verbundenes Auf- und Abladen entfällt.

Segnung Überschlagsimulator

An der Segnung des Überschlagsimulators der Kreisverkehrswacht durch Stadtpfarrer Reinhard Röhrner (r.) nahmen teil (v. l.) Landrat Martin Neumeyer,
Bürgermeister Christian Schweiger, KVW-Vorsitzender Christian Prasch und seine Stellvertreter Franz Dobesch und Theo Bauer.

Bereits seit 2012 bietet die KVW Kelheim Demonstrationen mit einen Überschlagsimulator an. Dabei erfahren Interessenten, wie sie sich bei einem Unfall selbst oder andere Insassen aus einem Fahrzeug befreien können, wenn dieses auf dem Dach liegt. Personen können sich mittels Simulationsanlage auch in eine solche Situation bringen lassen. Seit 2012 erlebten an den fast 300 Einsatztagen an Schulen und Firmen in Deutschland und Österreich 17 500 Menschen im Simulator Überschläge. Anlässlich der Segnung der neuen KVW-Anlage äußerte Stadtpfarrer Reinhard Röhrner die Hoffnung, dass die Einsätze stets unfallfrei abliefen.

Foto: Ferdinand Reichl/Kreisverkehrswacht Kelheim

   
© KVW Kelheim e.V. - Tel. 09441 174 5288 - Fax. 09441 174 6258 - info@kreisverkehrswacht-kelheim.de