„Fahrradtraining mal anders“

Die Kreisverkehrswacht Kelheim ist dem Aufruf der Mittelbayerischen Zeitung gefolgt und nahm zum wiederholten Mal am Kinderbürgerfest (KiBü) teil, dass am Sonntag, 7. Juli, im Erlebnisbad Keldorado in der Kreisstadt Kelheim stattfand.

Obwohl es die Wetterprognose nicht so vorhersagte lies die Sonne nicht lange auf sich warten. Die Temperaturen waren trotzdem nicht zu heiß. „Besser hätte es für das KiBü nicht sein können“, freute sich daher auch der Gastgeber, Thomas Hopfinger, Geschäftsführer im Keldorado. Bis zum Ende hatten an die 15 000 große und kleine KiBü-Besucher ihre Freude auf dem weitläufigen Areal.

Gleich 6 Moderatoren waren im Einsatz um den erwarteten „grossen Andrang“ gerecht zu werden und auf spielerische Weise den Kindern wichtige Regeln und Trainingsinhalte auf dem Fahrradparcour zu vermitteln. Dazu zählen:

  • Anfahren mit vorherigem Umschauen
  • Gleichgewicht halten und sicher geradeaus fahren
  • Einhändig lenken und Zeichen geben
  • Kontrolliert mit dem richtigen Abstand eine Acht fahren
  • Fahren unebenen Untergrund
  • Spurwechsel mit Zeichengeben und Umschauen
  • Vorausschauendes Fahren im Slalom
  • Rechtzeitiges Bremsen und zielgenau anhalten

Viele Kinder waren so begeistert, dass sie den Parcour sogar mehrmals absolvierten. Als kleine Belohnung gab es nach der Übung eine kleine Aufmerksamkeit, in Form von Leuchtbändern und Reflektoren, die ebenfalls einen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit leisten.

v.l.n.r: Annemarie Papperger, Christian Ptach, Juliane Gruber, Theo Bauer, Franz Piendl u. Ferdinand Reichl

Die Trainingsaktion war ein voller Erfolg und die Kreisverkehrswacht Kelheim wird sicherlich der nächstjährigen Einladung zur Teilnahme am Kinderbürgerfest folgen.

   
© KVW Kelheim e.V. - Tel. 09441 174 5288 - Fax. 09441 174 6258 - info@kreisverkehrswacht-kelheim.de