Schülerlotsen

Schülerlotsen sind zum einen Schüler, die in der Regel mindestens 13 Jahre alt sind und bereits die 7. Klasse besuchen. Sie stellen sich freiwillig zur Verfügung, der Klassenlehrer ist an der Auswahl beteiligt.

Die Aufgaben der Schülerlotsen

Ihre wichtigste Aufgabe ist es, vor Schulbeginn und nach Schulschluss jüngere und unerfahrene Mitschüler über die Straße zu führen und ihren Weg an gefährlichen Stellen zu sichern. Der Einsatzort der Lotsen wird von der Polizei oder den Kommunen vorgegeben. Die Schülerlotsen werden von Polizeibeamten, teilweise auch von örtlichen Verkehrswachten, ausgebildet und geprüft. Die Dauer der Ausbildung liegt zwischen sechs und zwölf Stunden und beinhaltet u.a. praktische Übungen im Straßenverkehr. Schülerlotsen sind keine kleinen Aushilfspolizisten. Regelnd in den fließenden Verkehr eingreifen dürfen sie nicht. Sie müssen warten, bis sich im Verkehrsfluss eine genügend große Lücke ergibt, durch die sie die jüngeren Schüler - möglichst in Gruppen - über die Straße führen. Bevor sie losgehen, signalisieren sie Autofahren mit ihrer Winkerkelle, dass Schüler die Fahrbahn überqueren möchten.

 

Mach mit!

Zurzeit sind im unseren Zuständigkeitsbereich etwa 50 Schülerlotsen im Einsatz. Werde auch du einer!

 

   

Neuigkeiten  

06.09.2019

Aktionsplakat 2019

Sicher zur Schule

Weiterlesen ...

21.08.2019

LVW - Nachrichten 04 / 2019

Lesen Sie bitte die aktuelle Ausgabe der Landesverkehrswacht - Nachrichten.

Weiterlesen ...

12.08.2019

Sparkasse spendet an Verkehrswacht

Durch Aufklärung können Unfälle verhindert werden

Weiterlesen ...

05.08.2019

Tipps für den sicheren Schulweg

Empfehlungen der Landesverkehrswacht Bayern

Weiterlesen ...

18.07.2019

Sicher unterwegs im Straßenverkehr

Ein Projekttag am BSZ sollte die Schüler für Verkehrssicherheit sensibilisieren.

Weiterlesen ...
   
© KVW Kelheim e.V. - Tel. 09441 174 5288 - Fax. 09441 174 6258 - info@kreisverkehrswacht-kelheim.de